Whispeer rettet die Welt

Wieder einmal rettet whispeer die Welt als der Datenkraken erneut versucht anzugreifen. Der Datenkraken brach in ein Gebäude ein, das als hochsicher galt, und wurde dabei erwischt wie er sowohl wichtige wirtschaftliche Informationen stahl, als auch persönliche Informationen über die Mitarbeitenden. Zum Glück eilte der grüne-Umhang-tragende Superheld whispeer zur Hilfe und rettete den Tag.
Logo mindpost - Whispeer in weißer Schrift auf grünem Grund

Der Datenkraken

Der Datenkraken terrorisiert seit Anbeginn des Tages Unternehmen. Niemand weiß genau wann seine kriminellen Machenschaften begannen oder wie viele Menschen sich tatsächlich hinter der Maske verbergen. Es mag sich sogar um eine Organisation dahinter handeln. Deren Ziel? So viele Informationen wie möglich bekommen. Privatpersonen oder große Konzerne. Niemand ist sicher. Ärztliches Attest oder Bikini Fotos vom letzten Urlaub. Nichts ist sicher. Sobald der Datenkraken seine Tentakel an einem Opfer hat, lässt er nicht locker bis nicht auch das letzte bisschen Information aus dem Wirt gesogen wurde. Und die Informationen die er erhält vergisst er nie. Den Datenkraken zu erwischen gestaltet sich besonders schwierig, da sein Motiv nicht immer klar ist. Manchmal veröffentlichen sie Informationen über Kriminelle, manchmal über Personen die sie für kriminell halten, die aber tatsächlich ihre Hände in Unschuld baden. In seiner eigenen Verteidigung behauptet der Datenkraken gerne, eine unschuldige Person habe den Diebstahl der Daten nicht zu fürchten, da sie nichts zu verbergen hätten. Doch der Datenkraken kennt nicht den Unterschied zwischen richtig und falsch oder unschuldig und schuldig. Die Personen von denen er stiehlt sind von jeder Nationalität, Geschlecht, Alter oder sozialen Schicht.

Whispeer

Whispeer ist der moderne Superheld auf den die Welt zu lange gewartet hat. Sie haben aktiv die Privatsphäre anderer Menschen beschützt vor den Klauen des Datendiebes Datenkraken. Ihre Superkraft: Kryptographie. Versucht der Datenkraken zu attackieren, taucht whispeer auf, den whispeer-grünen Umhang tragend und blockiert den Dieb von seiner Beute. Doch whispeer behält die Beute nicht für sich. Tatsächlich bekommt whispeer niemals die Beute auch nur in die Hand. Menschen müssen also nicht fürchten was whispeer mit ihren Daten macht. Sie müssen whispeer nicht vertrauen, da whispeer selber die Daten gar nicht erst zu Gesicht bekommt. Und sie verlangen von Privatpersonen für ihre getane Arbeit auch kein Geld, denn alles was sie wollen ist, den Menschen das Gefühl zurück zu geben sicher zu sein und ihren schlimmsten Widersacher zu besiegen. Große Unternehmen jedoch, die um die professionelle Hilfe whispeers beten, zahlen einen geringen monatlichen Betrag. Dadurch können sich Privatpersonen voll und ganz darauf verlassen, dass whispeers Arbeit gut geleistet wird, und unser freundlicher, Berliner Superheld ist in der Lage seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Das nächste Mal also, wenn jemand einem Freund oder Kollegen eine Nachricht vermitteln möchte, bittet whispeer um Hilfe statt sich darauf zu verlassen, der Datenkraken wird euch schon nicht in seine Hände bekommen und falls doch werden die Daten sicherlich nicht nutzen, denn wir sollten alle inzwischen wissen, dass wir dem Datenkraken nicht vertrauen können. Also lasst uns alle hoffen, dass whispeer stets da sein wird um den Tag zu retten, denn mit whispeer an unserer Seite kann sich die Welt wieder sicher fühlen.

Autorin: Anika Sterna
Bildrechte: mindpost GmbH
Website: https://whispeer.de/

Ähnliche Beiträge