Deep Tech Award 2019: Auszeichnung der Preisträger

Am 3. April verleiht Christian Rickerts, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (SenWEB), den Deep Tech Award an sechs Berliner Unternehmen für anwendungsorientierte und marktfähige Innovationen in Hardware und systemnaher Software. Technologie-Enthusiasten können sich kostenlos zur Abendveranstaltung anmelden.

Logo des Deep Tech AwardsQuelle: SIBB e. V.

Verleihung Deep Tech Award 2019

Ort: Beta Systems Software AG (Alt-Moabit 90d, 10559 Berlin)

Datum: Dienstag, 3. April 2019

Uhrzeit: 16 – 21 Uhr

Die SenWEB und der SIBB e. V. loben den Deep Tech Award (DTA) bereits zum vierten Mal aus. Die Auszeichnung soll Berlin als führenden Standort der Informations- und Kommunikationstechnologie Deutschlands bekannter machen sowie kleine und mittlere Unternehmen im zukunftsträchtigen Deep-Tech-Segment fördern. Dazu zählen in erster Linie Technologien auf Basis von Künstlicher Intelligenz, Blockchain, Cyber Security, Internet of Things und Industrie 4.0. Wenn Sie aus erster Hand erfahren möchten, welche Produkte und Lösungen die Preisträger auf diesen Technologiefeldern entwickelt haben, dann melden Sie sich hier kostenlos zur Award-Verleihung an.

Hochkarätig besetzte Jury entscheidet über Gewinner

Seit der Wettbewerbseröffnung am 20. November sind über 70 viel versprechende Bewerbungen eingegangen. Die Gewinner bestimmt eine unabhängige, fachlich versierte und breit aufgestellte Jury. Die Wissenschaft ist dieses Jahr mit Prof. Dr. Heike Hölzner, Professorin für Entrepreneurship und Mittelstand an der HTW Berlin, und dem Leiter des Fraunhofer IZM Prof. Dr.-Ing. Dr. sc. techn. Klaus-Dieter Lang vertreten. Aus der Wirtschaft kommen die Jurorinnen Veronika Brandt, Head of IoT Business Consulting bei Bosch Software Innovations, die DTA-Preisträgerin 2017 und Gründerin von Greta & Starks Seneit Debese, und Eva Zauke, Leiterin des SAP Startup Accelerator for Digital Supply Chain. Thomas Schröter, Vorstandsvorsitzender des SIBB e. V. und CEO von förderbar, sowie der SenWEB-Referent für IKT, TK und Post, Michal Pemp, machen die Jury komplett.

Jury des Deep Tech AwardsQuelle: SIBB e. V.

Als Berliner DeepTech-Spezialist in die USA expandieren

Im Rahmen der Abendveranstaltung vergibt der German Accelerator, ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördertes Programm zur Internationalisierung von Tech-Start-ups, zudem fünf „Wildcard-Tickets“ an Teilnehmer des Wettbewerbs. Die Gewinner dürfen die erste Stufe des Bewerbungsverfahrens für das Förderprogramm überspringen und ihre DeepTech-Innovationen direkt in der Vorrunde des Finales pitchen. Jungunternehmen, die dort als Sieger hervorgehen, werden ins US-Programm aufgenommen, das sie mit Coachings und Networking-Events in San Francisco und New York beim Markteintritt in den Vereinigten Staaten unterstützt.

Hier geht´s zur Anmeldung.

Ähnliche Beiträge