Tipps für die Internationalisierung im E-Commerce

Karl Wehner von Alibaba Group und das Thema der internationalen Expansion in die östlichen Märkte auf der E-Commerce Berlin Expo 2017!

beitrag-pressalibabaProjekt LOOKOUT und E-Commerce Berlin Expo 2017: die größten Namen des E-Commerce treffen sich am 02. Februar 2017 in Berlin. Die Organisatoren der E-Commerce Berlin Expo 2017 erwarten Karl Wehner von Alibaba Group und eine Reihe von Top-Repräsentanten der E-Commerce Unternehmen weltweit.

Die E-commerce Berlin Expo versammelt die größten Firmen der Branche an einem Ort. Unter Ihnen Karl Wehner, der Director Business Development des chinesischen Online-Shopping-Riesen Alibaba. Beim diesjährigen „Singles’ Day“ hat die Firma einen neuen Rekord aufgestellt und innerhalb von einem Tag Waren für über 17 Milliarden US-Dollar verkauft. Das war ein großer Erfolg.

Das Hauptthema, das auf der Konferenz besprochen wird, beschäftigt sich vor allem mit der internationalen Expansion auf die östlichen Märkte. Wehner stellt die Struktur des E-Commerce in China vor und erläutert, wie der Einstieg auf dem chinesischen Markt gelingt. Eine Podiumsdiskussion zum Thema der Expansion auf den ausländischen Märkten ist dazu eine ideale Ergänzung. Karl Wehner wird von folgenden Rednern begleitet: Erik Meierhoff (Rakuten Europe, der drittgrößte globale Marktplatz), Roman Decker (Schneider Group), Nenad Cetkovic (Lengow) und Dominik Johnson (Yandex Europe). Nicht nur China, sondern auch u.a. Russland sind wichtige Entwicklungsmärkte. Experten berichten, wie man diese am besten erreicht.

Die ausländische Expansion wird das führende Thema in einer der Rednersessions sein. Die ersten Präsentationen sind bereits bestätigt:

  • Alibaba Group, Karl Wehner [Keynote], Director Business Development “A Gateway to China”
  • Spreadshirt, Hugo Smoter, CCO “Western Europe is ~18% of retail, what are you going to do about the other 82%? A survivors guide to the rest of the world.“
  • Lengow, Nenad Cetkovic, COO “Cross Border Ecommerce: Making the Most of China’s Potential.“
  • Yandex, Dominik Johnson, Director Key Account Development “Trends and digital advertising opportunities in Russia.“
  • SCHNEIDER GROUP, Roman Decker, Project Manager “Easy entry into the Russian e-commerce market.“

Außerdem kommen nach Berlin Vertreter von Firmen wie: Google, Otto Group, notebooksbilliger.de und Hubspot. Unter den Ausstellern finden wir u.a. Deutsche Post, Händlerbund und Semrush.

Die Veranstaltung findet in der Station Berlin statt. Während der zweiten Edition werden 90 Aussteller und 3000 Besucher erwartet. Mehr Details sind hier zu finden: ecommerceberlin.com

 

Erschienen: 15. Dezember 2016
Bildrechte: E-Commerce Berlin Expo
Original Blogbeitrag: http://www.sibb.de/de/aktuelles/sibb-news/newsdetail/artikel/tipps-fuer-die-internationalisierung-im-e-commerce.html

Ähnliche Beiträge